Webhosting



Webhosting         Webdesign

Vollständige Ausfallsicherheit 

Netzwerkstruktur
Die maximale Verfügbarkeit setzen wir mit verschiedenen Maßnahmen um:
Redundantes Netzwerk: neben doppelter Auslegung der physikalischen Datenkabel arbeiten zwei Router, so dass bei Ausfall eines Routers bzw. einer Verbindung zum Backbone das Netzwerk weiterhin verfügbar ist. Alle Server sind über mehrere Netzwerkverbindungen an mehr als einen Switch angeschlossen.
Redundante Serversysteme: unsere Hardware ist mit zwei redundanten Netzteilen sowie mehreren Festplatten ausgestattet. Bei Ausfall einer dieser Komponenten können diese im Betrieb getauscht werden, ohne die Gesamtverfügbarkeit zu beeinträchtigen.
Redundante Stromversorgung: alle Systeme sind entweder selbst an mehreren Stromkreisen angeschlossen (Serversysteme) oder so redundant ausgelegt, dass bei Stromausfall die Dienstverfügbarkeit weiterhin gegeben ist (Switches/Router).

Unsere Serversysteme

Serversystem

Für unsere Server setzen wir auf Qualitäts-Hardware der Thomas-Krenn AG. Diese sind Eigentum unseres Partners ADITSYSTEMS und nicht bei anderen Firmen bzw. Rechenzentren angemietet.

Alle Serversysteme sind mit RAID10 ausgestattet, wodurch Ihre Daten redundant auf zwei oder mehr Festplatten abgelegt werden - ein einzelner Plattendefekt führt also zu keinem Ausfall des Servers!

Sollte es doch zu einem Festplattendefekt kommen, kann die Festplatte direkt getauscht werden, ohne den Betrieb zu unterbrechen (Hot-Swap).

Zusätzlich werden Ihre Daten einmal täglich auf unseren Backupsystemen abgelegt.

Um Probleme schnell erkennen zu können, überwacht unser Monitoring-System alle Webhosting-Server. Hierbei werden nicht nur die üblichen Werte wie die Serverlast, die Erreichbarkeit des Servers oder der Webseiten ermittelt, sondern auch interne Werte wie die Auslastung der Festplatten oder die Belastung des Datenbankservers kontrolliert.

Damit das Monitoring-System auch Netzwerkprobleme erkennen kann, befindet sich dieses in einem anderen Rechenzentrum wie die zu überwachenden Systeme. 

Server-Software
Auf unseren Servern setzen wir fast ausschließlich auf Open Source-Software - Software, die millionenfach im Einsatz ist und sich in der Praxis auch bei großer Belastung als zuverlässig erwiesen hat:
Linux-Distribution: Debian stable
Webserver: Apache 2
Datenbank: MySQL 5.5
Webanwendungen: PHP, Perl bzw. Django
eMail-Systeme: mit Postfix, Dovecot IMAP/POP3 sowie SpamAssassin und Amavis als Spam-/Virenfilter
RoundCube Webmail 

Rechenzentrum

Unsere Server sind im Nürnberger Rechenzentrum "datacenter.de" der Noris Network AG untergebracht.
Das Rechenzentrum zeichnet sich insbesondere durch die Effizienz der Klimatechnik mittels KyotoCooling sowie eine hochverfügbare Stromversorgung aus.

Netzwerk-Technik
Wir betreiben als RIPE-LIR-Mitglied unser eigenes autonomes System,
das  AS204038.
Auszüge aus unseren Peerings / Uplinks:
2x 1GBit/s zu Noris Network 2x 1GBit/s
zu Core-Backbone 1GBit/s zum N-IX, dem Nürnberger Internet Exchange, mit Verbindungen zu unterschiedlichen Netzwerken wie M-Net oder Hetzner
Über unsere zwei Transitverbindungen ist eine hochverfügbare Anbindung an die großen Netzwerke gewährleistet.